Alle Empfehlungen und Reiseberichte für eure Reise nach Spanien

Party - Hotspot MAGALUF auf Mallorca: Infos, Nightlife, Attraktionen!

Magaluf Urlaub Infos: Partymeile, Party, Clubs und Restaurants

Ihr wollt Party-Urlaub in Magaluf oder während eurer Mallorca-Reise einen Abstecher dorthin machen? Im Folgenden ein kompletter Guide für euren Aufenthalt in diesem Party-Hotspot, inkl. Infos zu Party, Restaurants, Hotels oder möglichen anderen Aktivitäten + Direktlinks für eure Buchungen und Reservierungen.

mehr lesen 3 Kommentare

Günstige Spanien-Reise 2024: Geheimtipps und Empfehlungen zum Geld sparen in Spanien!

Günstige Spanien-Reise: Geheimtipps und Empfehlungen zum Geld sparen in Spanien!Tipps, Tricks, Sparen

 

Wollt ihr eine atemberaubende Spanien-Reise erleben ohne dass euer Geldbörsel am Ende zu sehr weint? Das ist absolut möglich. Nach 1 Jahr Lebensmittelpunkt in Barcelona und unzähligen Reisen zu anderen Orten und spanischen Inseln, biete ich euch hier viele Infos, wie ihr eine coole und doch günstige Spanien-Reise erleben könnt. Hole dir in diesem Guide viele Geheimtipps, Erfahrungswerte und Anleitungen zum easy Geld sparen während deines Spanien Urlaubes ab. 

mehr lesen 1 Kommentare

1 Woche Teneriffa mit Mietwagen - Die beste Rundreise im Westen!

Wo ist es auf Teneriffa am schönsten? Eine berechtigte Frage vor der Reise auf die größte, kanarische Insel. Bei ca. 1 Woche Zeit ist es aufgrund der Größe der Insel ratsam, sich für einen Teil der Insel zu entscheiden und diesen zB mittels Mietwagen zu erkunden. Im folgenden Teneriffa-Rundreise-Guide bekommt ihr die besten Hot Spots für den Westen Teneriffas. Bekannte Orte, Juwelen abseits der touristischen Pfade, Bergdörfchen, (fast) unberührte Strände sowie die besten Cafés und Restaurants entlang der Route warten auf euch!

mehr lesen 4 Kommentare

Mallorca - Rundreise 3. Teil: Palma und Straußenfarm Artestruz

Palma und Straußenfarm Artestruz: Infos für eure Mallorca-Reise!

Endlich war während unserer Mallorca-Rundreise die Hauptstadt Palma de Mallorca dran! Danach noch etwas Außergewöhnliches als Sahnehäubchen: die Straußenfarm Artestruz in der Nähe des Ortes Campos. Ein ereignisreicher Tag voller neuer Erfahrungen. Im Folgenden alle Infos, Reisetipps, und Empfehlungen inkl. Links zur Straußenfarm, Cafés, Hotels und Restaurants.

mehr lesen 2 Kommentare

RON AREHUCAS auf Gran Canaria: Die größte Rumfabrik Europas!

Die Rumdestillerie in Arucas hieß bei ihrer Eröffnung 1884 noch Fabrica de San Pedro. Bereits einige Jahre danach hatte sie große Erfolge zu verzeichnen, wie zB die Auszeichnung zum offiziellen Rumlieferanten des spanischen Königshauses. Auch heute noch sind die Destilerias Ron Arehucas sehr erfolgreich und exportieren in die ganze Welt. Wenn ihr einmal auf Gran Canaria seid, kann ich euch einen Ausflug zur Fabrik wärmstens empfehlen, und zwar nicht nur aufgrund der gratis Rumverkostung am Ende der Tour. Aber lest selbst, was ihr dort alles erleben könnt.

mehr lesen 5 Kommentare

Reisebericht GRAN CANARIA - Urlaub auf der Insel des ewigen Frühlings!

Wenn man so wie wir in Spanien wohnt, liegt es sehr nahe, dass man aufgrund unglaublich günstiger Flugverbindungen seinen Urlaub auf einer spanischen Insel verbringt. Nach den Balearen im Frühjahr war es dann im Sommer 2017 so weit und es ging auf die Kanaren im Atlantik. Wer jetzt glaubt, hier gäbe es keine großen Unterschiede, irrt sich gewaltig. Hier mein Reisebericht über Gran Canaria, eine Insel mit vielen Facetten.

mehr lesen 1 Kommentare

MALLORCA - Rundreise 4. Teil: MANACOR und CALA D'OR

Und schon begrüßte mich der Sonnenaufgang des letzten Tages unserer Mallorca - Rundreise. Nach Süd, West und Nord kam jetzt so halbwegs die Mitte der Insel dran sowie ein kleiner Teil der Südostküste. Wobei 5 Tage Mallorca sowieso zu wenig sind, aber irgendwo muss man ja anfangen. Manacor war erfrischend untouristisch, die Bucht Cala d'Or wiederum das Gegenteil, ein gelungener letzter Tag.

mehr lesen 0 Kommentare

KUBA - Reisevorbereitung in 2024 - Das müsst ihr beachten!

Kuba-Urlaub 2024 - Komplette Checkliste für die perfekte Reise

Von den bezaubernden Straßen Havannas über die malerischen Kaffee- und Tabakplantagen bis hin zu den mitreißenden Salsarhythmen und den weiß glitzerenden Stränden und natürlich dem einzigartigen Flair des Kommunismus - Kuba bietet alles! Doch nach unserer Reise hätten wir uns gewünscht, besser vorbereitet gewesen zu sein. Trotz unseres vorher angeeigneten Wissens hatten wir vielen Tipps keine Beachtung geschenkt. Dies hat uns im Endeffekt oft Nerven und/oder Zeit gekostet.

 

Das soll euch nicht so gehen! Daher werfen wir nun einen genaueren Blick darauf, was ihr vor und während eurer Reise nach Kuba unbedingt beachten solltet, um den Aufenthalt zu einem unvergesslichen zu machen!


Info: Dieser Artikel wurde komplett für eine Kuba-Reise in 2024 überarbeitet. Stand Februar 2024. 


Tipp: Wollt ihr eine kurze Übersicht über Kuba haben und sehen, was man in zwei Wochen denn so alles besichtigen kann, lest euch gerne meinen Artikel zur perfekten 2 Wochen Rundreise in Kuba durch.

 

Ok, los geht es mit meinen Tipps für eure Kuba-Reisevorbereitung:


Geld, Währung und Bezahlen in Kuba

Das wichtigste Thema zuerst: Fangen wir gleich einmal mit der Marie (wienerisch für "Geld"). Viele offene Fragen steigen in euren Köpfen auf, wenn es um euren Kuba-Urlaub und das Thema Geld geht? Gehen wir alles Schritt für Schritt durch:

Welche Währung hat Kuba?

Seit dem 01.01.2021 ist die einzige Landeswährung von Kuba der kubanische Peso (CUP). Bis vor ein paar Jahren wurde noch zwischen CUP und CUC unterschieden und Touristen und Reisende hatten immer eine "lustige" Zeit, zwischen den beiden hin- und herzuwechseln.

 

Nun hat der Staat das System endlich vereinfacht. Ein kubanischer Peso entspricht 100 Cent. Kubanische Geldscheine zirkulieren in den Einheiten 1, 3, 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 und 1000 Pesos sowie gibt es kubanische Münzen mit den Werten 1, 3 und 5 Pesos und 5 und 20 Cent.

Bargeld nach Kuba mitnehmen oder doch vor Ort Geld abheben?

Oft habe ich in Reiseblogs gelesen: "Nehmt das GANZE geplante Geld für Kuba in bar mit und wechselt es dort ein". Habe ich dann auf das Alter des Blog-Beitrags geschaut, war der meistens schon älter als ein paar Jahre.

 

Aktueller Stand für einen Kuba Urlaub in 2024 ist ganz klar: Es gibt ein großes Netzwerk an Banken und auch viele Geldautomaten, wo ihr euch mit eurer Kreditkarte easy kubanische Pesos abheben könnt.

 

Ihr müsst also nicht schon vorher euer ganzes Geld von zuhause mitnehmen und in Kuba umtauschen.

 

Achtet auf eure Kreditrahmen, passt das tägliche Abhebelimit ggf. an und stellt sicher, dass eure Bank Bescheid weiß, dass ihr ins Ausland fahrt. Oftmals ist es immer noch so, dass eure Kreditkarte von der Bank gesperrt wird, wenn ihr vorher nicht Bescheid gebt.

 

Oftmals kamen wir uns bei unserer Kuba Reise richtig lucky vor, wenn wir bei einer Bank schnell mal am ATM Geld abhoben und gleich daneben in der Bankfiliale die Touris zu Dutzenden und schweißgebadet in der Reihe standen und warteten.

 

Sie hatten ihr Geld bar mitgebracht und mussten nun ihre Geduld auf die Probe stellen, denn die kubanischen Arbeiter am Bankschalter oder auch sonstwo kann man nicht gerade arbeitswütig nennen ;-) .

Nehmt euch Bargeld für den Start der Reise mit

Obwohl ich euch grundsätzlich eher anrate, Geld in Kuba abzuheben, trotzdem meine ganz klare Empfehlung: 100-200 Euro/CHF solltet ihr in bar nach Kuba mitnehmen, um es gleich in der Wechselstube in CUP einzutauschen. Anmeldefrei dürft ihr Bargeld im Wert von etwa 5000 Euro nach Kuba einführen.

 

Für den Fall, dass die Geldautomaten am Flughafen nicht funktionieren, seid ihr mit 100-200 Euro/CHF für den ersten Tag/Taxifahrt bereits abgesichert.

 

Wichtig: Es sollten aber nur Euro oder eine andere europäische Währung sein, Dollar sind verpönt und werden nicht akzeptiert oder nur zu einem sehr schlechten Kurs umgetauscht (und das nur auf illegale Art und Weise).

 

Grundsätzlich könnt ihr den Umtausch von Euro, Dollar, CHF etc gegen den kubanischen Peso (CUP) in Flughäfen, Banken, Hotels, Wechselstuben (CADECA) und großen Geschäften oder Einkaufszentren vollziehen. Aber Achtung: Berücksichtigt immer den aktuellen Wechselkurs der verschiedenen Währungen!

Geld in Kuba abheben

Geld abheben in Kuba gelingt in 2024 am besten mit (gebührenfreien!) Kreditkarten. EC-Karten akzeptiert der Geldautomat nicht - so hab ich das oft gelesen. Tja, ich bin die Ausnahme der Regel: Meine deutsche DKB-Kreditkarte, eine Universal-Karte, die von vielen Backpackern benutzt wird, funktionierte nie beim ATM.

 

Welche Karte akzeptiert wurde, war meine gute, alte Girokonto-Karte der Bank Austria. Eine stinknormale EC-Karte. Verrückt oder?

 

Eine Faustregel gibt es also nicht, am besten 2-3 verschiedenen Karten in den Kuba-Urlaub mitnehmen. Laut Erfahrung aus vielen anderen Blogs und Reiseberichten funktionieren die Standard-Kreditkarten der größeren Banken aus AT, DE und CH meistens sehr gut.

 

Achtung bei amerikanischen Kreditkarten: Diners Club, American Express und Co funktionieren nicht auf Kuba.

 

Achtung beim Betrag: Die ca 1000 in ganz Kuba situierten Geldautomaten "sprechen" grundsätzlich mit euch nur Englisch oder Spanisch. Sie geben außerdem geben je Verfügung maximal 40 Geldscheine aus. Gebt ihr einen Betrag ein, der über diese 40 Geldscheine hinaus geht, kann es sein, dass der Automat den Vorgang kommentarlos abbricht und ihr dann glaubt, er hätte kein Geld, eure Karte würde nicht funktionieren etc. Probiert es nochmals und gebt einen niedrigen Betrag ein!

 

Achtung beim Abhebevorgang: Tatsächlich ist es uns einmal passiert, dass meine Kreditkarte eingezogen wurde. Ich hatte es nicht einmal mehr am selben Tag bemerkt sondern erst einen Tag drauf. Gott sei Dank waren wir noch in derselben Stadt, gingen am nächsten Tag in die Filiale und nach dem Herzeigen meines Ausweises wurde mir meine Karte wieder ausgehändigt. 

 

Dies kann aufgrund von Folgendem sein (vielleicht war ich aber auch einfach nicht 100%ig geistig anwesend ;-)) Die Geldautomaten in Kuba haben einen andere Reihung der Vorgänge beim Geld abheben: In unsereiner Länder wird das Geld erst ausgegeben, NACHDEM man die Karte wieder abgezogen hat.

 

In Kuba ist es oft so, dass ihr zuerst das Geld zieht und DANN gefragt werdet, ob ihr noch einen Vorgang durchführen möchtet. Verneint ihr dies, bekommt ihr erst im Anschluss eure Karte wieder. Also: Immer schauen, dass ihr den Automaten samt Geld UND Karte verlässt!

 

Außerdem: Wenn euch am Bildschirm mitgeteilt wird, dass zB nur Hunderter-Scheine verfügbar sind, könnt ihr auch nur eine durch Hundert teilbare Summe abheben, sonst - wie so oft ;-) - wird der Vorgang kommentarlos abgebrochen. 

Mit Kreditkarte in Kuba zahlen

In Kuba werdet ihr auch in 2024 immer noch recht selten mit der Kreditkarten bezahlen können. Wo es doch manchmal möglich ist: in Hotels, bei Rental Car Anbietern, in Supermärkten, Tankstellen und in ein paar gehobeneren Restaurants.

 

Nach 15jähriger Unterbrechung sind seit 2019 außerdem wieder die "Dollar Shops" in Kuba aufgetaucht, auch MLC Stores oder MLC Shops genannt. Im Zuge der Corona Pandemie wurden diese Dollar Shops in 2020 noch häufiger wiedereröffnet.

 

In diesen Shops könnt ihr nur mit Kreditkarte und nur in Dollar bezahlen. Dafür wurde sogar eine eigene virtuelle Währung (MLC) eingerichtet.

 

Leider haben viele Kubaner keinen Zugang zu US-Dollar und können diese nur illegal erwerben. Daher ist die Wieder-Eröffnung dieser Dollar Stores in Kuba hauptsächlich für Touristen oder reiche Kubaner und schürt natürlich Aufregung und Spaltung innerhalb der kubanischen Bevölkerung. Quelle

Kuba Reisevorbereitung in 2024: Diese Tipps dürft ihr nicht verpassen!
La Habana

Einreisebestimmungen nach Kuba

Auch in 2024 benötigt ihr noch für die Einreise nach Kuba die sogenannte Touristenkarte, oder auf Spanisch die tarjeta del turista

 

Bei Personen, die bei ihrer Kuba-Reise keinen touristischen Zweck verfolgen, sondern zB Journalisten, Künstler oder für Geschäftliches in Kuba sind, müssen sich für diese andere Art von VIsum an die für sie zuständige  kubanische Botschaft ihres Landes wenden.

 

Student:innen oder Spanischkursbesucher:innen können ebenfalls mit der Touristenkarte einreisen. Diesen Status müssen diese Personen dann jedoch innerhalb von 10 Tagen bei der Einwanderungsbehörde ihren Aufenthaltsstatus auf "Student" ändern. Mit diesem Studentenvisum ist der Aufenthalt in Kuba bis zu sechs Monate gestattet.

Touristenkarte Kuba - alle Infos

Generell gilt: Jeder Tourist muss im Besitz einer gültigen Touristenkarte sein, wenn er nach Kuba einreist. Die Karte gilt als Visum für eure Einreise nach Kuba und erlaubt euch einen Aufenthalt von 90 Tagen - mit zusätzlicher Option auf Verlängerung um weitere 90 Tage vor Ort (Stand 2024). Alles in allem könnt ihr also in 2024 ganze 180 Tage am Stück in Kuba verweilen.

 

Jedes Mitglied eurer Reise muss eine eigene Touristenkarte vorweisen können, auch Babys. Nur sehr wenige Länder, wie zB Russland, die Mongolei, Serbien und Nordmazedonien sind von dieser Regel ausgenommen.

Wie komme ich zu einer Touristenkarte?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, an die Touristenkarte zu gelangen:

  • Habt ihr eine Pauschalreise bei einem Reisebüro/Reiseveranstalter gebucht, großartig. Ihr müsst euch um die Touristenkarte nicht kümmern, das macht alles das Reisebüro für euch und händigt euch die Touristenkarte am Flughafen oder im Flugzeug aus oder sendet sie euch vorab per Post.

  • Über das Internet: Heutzutage könnt ihr über verschiedenste Anbieter im Internet eine Touristenkatrte für Kuba bestellen. Die Zustellung per Post dauert dann meistens 3-5 Werktage. Seit Jahren am Markt und mit vielen positiven Rezensionen im Internet sind zB der deutsche Reiseveranstalter CubaBuddy oder der niederländische Anbieter cubavisa.net.

    Die Preise für die Karte über das Internet variieren stark und schlagen mit einem ungefähren Betrag zwischen 30 und 80 Euro zu Buche.

  • Über eure Fluggesellschaft: Oft hilft euch eure Fluggesellschaft, bei der ihr den Flug nach Kuba gebucht habt, an die Touristenkarte zu gelangen. Entweder ist sie bereits im Preis inkludiert und wird am Gate ausgehändigt oder ihr könnt sie gegen Geld bei den Offices der Airlines am Flughafen erwerben. Informiert euch am besten bei eurer Airline, wie es genau bei ihnen gehandhabt wird.

    Der Preis für den Erwerb der Touristenkarte an den Schaltern der Airlines am Flughafen beträgt in 2024 zwischen 25-35 Euro.

  • Bei Einreise aus den USA: Wir flogen in 2018 mit American Airlines von Miami nach Kuba. Schon ein paar Wochen zuvor erhielt ich eine E-Mail der Airline in Bezug auf die Touristenkarte. American Airlines verwies mich auf deren Homepage, auf der ich die "rosa Touristenkarte" vorab kaufen könne.

     

    Zusätzlich informierte sie mich darüber, dass ich die Touristenkarte aber auch ohne Probleme am Flughafen Miami kaufen könne - entweder bei der Fluggesellschaft direkt oder auch bei einem am Flughafen ansässigen Reisebüro. 

     

    Letztendlich sind wir ganz einfach an unsere Touristenkarte gekommen: Am Gate direkt wartete eine Dameder Airline auf uns und alle anderen Reisenden und verkaufte die Touristenkarte. Bezahlt wurde in bar oder Kreditkarte. Dies schlug so richtig zu Buche: 100 Euro pro Person wollte die Fluggesellschaft haben. 50 Euro für die Karte selbst, 50 Euro Bearbeitungsgebühr seitens der Fluggesellschaft.

    Diese Lösung war also sicherlich nicht die günstigste, dafür aber sehr einfach.

  • Bei Einreise mit dem Kreuzfahrtschiff: Auch hier bekommt ihr die "rosa Touristenkarte" zum Einreisen. Weitere Infos hierzu bekommt ihr von eurem Kreuzfahrt-Reiseveranstalter.

  • Bei den kubanischen Botschaften bzw Konsulaten in zB Berlin, Bonn, Wien und Bern. Dies empfehle ich nicht, da hier mit langen Wartezeiten gerechnet werden muss und die Botschaften für nicht anwesende Personen, für die ihr eine Karte mit beantragt, eine extra Bearbeitungsgebühr verrechnen. Die Kosten für eine anwesende Person belaufen sich auf ca 25 Euro pro Person bei Abholung vor Ort (AT/DE) sowie ca 105 CHF pro Person inkl. Versand nachhause (CH). 

Touristenkarte richtig ausfüllen

Die Touristenkarte ist in zwei Teile gegliedert, beide sehen jeweils gleich aus, mit verschiedenen Feldern, die ihr ausfüllen müsst. Achtet darauf, die Daten so zu übernehmen, wie sie auch in eurem Reisepass stehen.

 

Die auszufüllenden Felder gliedern sich wie folgt auf: in Nachname, Vorname,  Geburtsdatum, Reisepassnummer und Staatsangehörigkeit.

 

Im Anschluss zeigt ihr die ausgefüllte Karte bei der Einreise den Behörden, bekommt beide Teile der Karte (Stand 2024) wieder zurück und müsste diese bei der Ausreise wieder vorweisen können.

 

Achtung: Verschreibt ihr euch, könnt ihr wie bei jedem anderen Visum auf der Welt nicht einfach das Falsche durchstreichen und daneben neu schreiben. Daher geistig 100% anwesend sein beim Ausfüllen, ansonsten dürft ihr bei der Einreise gleich einmal mit einem hohen zusätzlichen Zeitaufwand rechnen und für eine neue Karte blechen. Und dieser Betrag wird dann wahrscheinlich nicht gerade wenig sein ;-).

Verlust der Touristenkarte

Hütet eure Touristenkarte unbedingt wie euren Augapfel, denn ohne sie dürft ihr nicht ausreisen und auch während eures Aufenthaltes in Kuba müsst ihr sie immer vorweisen können.

 

Bei eventuellem Verlust muss bei der für euch zuständigen Immigrationsbehörde eine neue beantragt werden - hallo Stress und hoher Zeit- sowie Geld-Aufwand.

 

Bemerkt ihr den Verlust eurer Karte erst am Flughafen, ist trotzdem nicht Hopfen und Malz verloren: Ab ins Immigrationsbüro des Flughafens - dort wird euch gegen eine hohe Gebühr eine neue Karte ausgestellt und euer Rückflug ist gesichert.

Einreisebstimmungen für eure Kuba-Reise in 2024 - Alles, was ihr wissen müsst!
Cayo Jutías

Zusätzlich seit 2022: Digitales Formular "D'Viajeros"

Seit dem 01.01.2022 gibt es einen zusätzlichen, administratorischen Aufwand, dem ihr euch vor der Kuba-Einreise stellen müsst: Innerhalb von 72 Stunden vor Anreise muss das digitale Einreiseformular und Gesundheitserklärung "D'Viajeros" online ausgefüllt werden. Hier findet ihr den offziellen Link dazu. 

 

Darin gebt ihr vorab Auskünfte wie zB eure persönlichen Daten, euren Gesundheitszustand und macht auch gleich eine Zollerklärung, um die Abläufe am Flughafen selbst zu beschleunigen.

 

Zusätzlich müsst ihr folgendes bekannt geben:

  • die Flugnummer eures Fluges
  • den Ankunftsflughafen und
  • die Adresse eurer ersten (bzw. einzigen) Unterkunft

Druckt euch die Gesundheitserklärung am besten aus - für den Fall, dass euer Handy-Akku während des Fluges alle geht.

 

Die jeweiligen Airlines prüfen vor Abflug bei jedem Passagier, ob sie den QR-Code des Formulares vorweisen können.

 

Was muss ich alles bei der Einreise nach Kuba vorweisen?

Folgendes müsst ihr bei eurer Einreise nach Kuba vorzeigen können:

  • Reisepass (muss noch mind. 6 Monate gültig sein)
  • Visum/Touristenkarte: Die ausgefüllte Touristenkarte ist ganz wichtig! Früher behielten sich die Behörden bei Einreise den einen Teil der Karte ein, den zweiten Teil bekam man selbst. In 2024 bekommt ihr beide Hälften wieder zurück und müsst gut drauf aufpassen - ihr benötigt diese wieder zur Ausreise.
  • Nachweis über eure Reiseversicherung (kann wahrscheinlich jederzeit verlangt werden, bei uns war das aber nicht der Fall!)
  • Gesundheitserklärung D’Viajeros
  • ausreichend Geldmittel, Reisebestätigung/Adresse der ersten Unterkunft, Rückflugticket: all das KANN verlangt werden, wird es aber nicht in jedem Fall. Seid trotzdem auf alles vorbereitet, um Stress und Zeitverschwendung zu vermeiden.

Reiseversicherung

Jeder, der nach Kuba reist, ist seit dem 1. Mai 2010 dazu  verpflichtet, bei der Einreise eine für Kuba gültige Krankenversicherung abgeschlossen zu haben.

 

Ruft dazu einfach bei eurer Krankenversicherung/ Auslandskrankenversicherung an und fragt, ob sie euch eine spanische Bestätigung senden können. In unserem Fall, mit der Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung, klappte das super. Ein Anruf, und zack - 10 Minuten später war eine spanische Bestätigung über die Versicherung im PDF-Format in meinem E-Mail-Posteingang.

 

Übrigens mussten wir diese NICHT bei der Einreise vorzeigen (wie wir es oft im Netz gelesen hatten) und auch sonst keiner aus unserem Flugzeug. Vielleicht nehmen sie sich stichprobenartig immer mal wieder jemanden raus und überprüfen denjenigen. Bei uns lief's jedenfalls sehr gechillt und niemand fragte uns nach irgendwas. 

 

Auch werden Kreditkarten mit ausreichendem Versicherungsschutz akzeptiert. Hier müsst ihr aber eine Bestätigung über den Umfang der Versicherungsleistung des Versicherungsanbieters, der mit eurer Kreditkarte zusammenarbeitet, auf Englisch oder Spanisch mitbringen.


Impfungen & Gesundheit

Auf Kuba können Medikamente und dadurch eine medizinische Versorgung zu Sorgen führen, wenn ihr nicht gut vorbereitet einreist. Die Ärzte auf Kuba genießen eine top Ausbildung und werden deswegen sogar von der Regierung zum Einsatz in andere Länder entsendet.

 

Es ist eher die medizinische Versorgung in Form von üblichen Medikamenten, welche oftmals fehlen, welche euch Kopfweh bereiten könnte. Daher ist auch hier eine top Vorbereitung das A&O.

Welche Impfungen für eine Kuba-Reise in 2024?

Laut ADAC (DE) sowie ÖAMTC (AT) sind mit Stand Februar 2024 keine Pflichtimpfungen für eine Reise nach Kuba vorgegeben. Informiert euch dennoch immer beim auswärtigen Amt eures Landes über den aktuellen Stand - oder auch zB beim reisemedizinischen Informationsdienst des ADAC (+49 89 76 76 77).

 

Experten aus Tropeninstituten und Co raten grundsätzlich für eine Reise nach Kuba zu folgenden Impfungen:

 

  • Hepatitis A
  • Personen über 60: Grippe
  • bei sehr langem Verweilen im Land: Tollwut, Hepatitis B, Typhus

Eure Reisapotheke sollte gerade bei einem Urlaub in Kuba sehr ausgiebig gepackt sein. Wie bereits erwähnt ist dies vor allem aufgrund der schlechten medizinischen Versorgung empfehlenswert. Ihr könnt euch nicht wie anderen Ländern stets sicher sein, dass ihr in jeder Apotheke sofort alels bekommen werdet, was ihr benötigt.

 

Die Ausstattung eurer Reiseapotheke sollte vor allem folgendes enthalten:

 

  • Sonnencreme (auf ausreichend hohen Lichtschutzfaktor achten)
  • Insektenschutz, Mittel gegen Insektenstiche Pinzette und Schere Desinfektionsmittel für Wunden, Wundsalbe Pflaster, Verbandszeug Fieberthermometer, fiebersenkende Mittel Mittel gegen Durchfall bzw. Erbrechen Schmerzmittel Husten- und Schnupfenpräparate

Ein- und Ausfuhrbestimmungen

Folgende Artikel dürft ihr zollfrei nach Kuba einführen (für Personen ab 18 J.):

  • Persönliche Gegenstände für nicht kommerzielle Zwecke, gebraucht und neuwertig, bis zu einem Wert von 1000 CUP;
  • bis zu 10 kg Medikamente für den persönlichen Gebrauch (nur mit ärztlicher Bescheinigung)
  • Lebensmittel wie Süßigkeiten, Brot, Trockenzutaten oder Nudeln.

Ein Einfuhrverbot gilt für Obst, Gemüse, Samen, Fleisch- und Milchprodukte, Waffen und Munition, pornographische Artikel aller Art, Sprengstoff, Betäubungsmittel und Drogen, Hämoderivate, Vorläufersubstanzen sowie bestimmte Tier- und Pflanzenprodukte. 

Für genaue und hochaktuelle Details empfehle ich euch den Besuch des auswärtigen Amtes eures Landes.

Souvenirs aus Kuba - Welche Ausfuhrmengen sind erlaubt?

Die Klassiker sind freilich der leckere Rum und die traditionellen Zigarren. Ein wenig origineller sind zB ein Domino-Spiel oder gemahlener Kaffee aus Kuba. Erkundigt euch in jedem Fall vorab über die Zollbestimmungen in Kuba.

 

Die Freimengen für Erwachsene, die zurück nach Deutschland und Österreich reisen, sind für alkoholische Getränke zB die Folgenden (Stand Feb 2024 - Qelle):

  • 1 Liter Spirituosen mit Alkoholgehalt von über 22 Vol.-% oder
  • 2 Liter alkoholische Getränke mit Alkoholgehalt von maximal 22 Vol.-% oder
  • 4 Liter Wein und
  • 16 Liter Bier oder
  • eine anteilige Zusammenstellung dieser Alkoholika

Für Zigarren gelten beispielsweise die folgenden Bestimmungen:

  • erlaubt sind 20 Zigarren ohne Nachweise über Herkunft und Kauf
  • bis zu 50 Zigarren nur verschlossen, versiegelt und mit offiziellem Hologramm in der Orginalverpackung.

Unterkünfte in Kuba - was muss ich beachten?

Casas Particulares

Wer Kuba richtig kennenlernen will, bucht vorab kein Hotel (oder nur für die ersten paar Tage), sondern fragt vor Ort nach den sogenannten Casas Particulares. In einem Casa Particular zu übernachten bedeutet nichts anderes als zusammen mit Kubanern in deren Eigenheim zu wohnen.

 

Einquartiert wird man in seinem eigenen Doppelzimmer, oft auch mit eigenem Bad. Casas Particulares erkennt ihr, indem ihr ein Schild am Haus seht, das einen verkehrten, blauen Anker anzeigt.

 

Die Preise werden immer pro Doppelzimmer angegeben, egal ob man mit 1 oder 2 Personen darin schläft. Ihr könnt mit 15 bis 25 CUC pro Nacht rechnen. Seid ihr mehr als 2 Personen, wird von den Casa-Besitzern ein kleiner Aufpreis verlangt.

 

Frühstück ist in den meisten Fällen erhältlich und kostet um die 5 CUC pro Person. Bei uns war es ausnahmslos jedes Mal so riiiichtig lecker. Oft gab es Brötchen, Käse, Schinken, Fruchtsaft, Kaffee oder Tee und auch frisch aufgeschnittene Früchte. Wer sich auch abends bekochen lassen möchte, zahlt meistens 8-15 CUC p.P. und erhält ein typisches, kubanisches Gericht.

 

Achtung: Frühstück ist niemals im Preis inbegriffen. Oftmals wird erwähnt, dass es Frühstück gibt, oder wann das Frühstück serviert wird etc.

 

Und nachdem ihr euch den Bauch vollgemampft habt, hört ihr zum ersten Mal, dass ihr das Frühstück später noch bezahlen müsst. Ist uns anfangs einige Male passiert, bis wir zu Ende unserer Reise immer gleich am Anfang fragten, wieviel denn das Frühstück kosten würde und oftmals haben wir auch einfach abgelehnt und gemeint, wir würden uns selbst etwas suchen.

Casas Particulares: Alle wichtigen Infos für den perfekten Kuba-Aufenthalt
So sieht ein tyisches Casa Particular-Frühstück aus. Hmm, mir fließt das Wasser im Mund zusammen :-)

Casa Particular-Adressen lesen leicht gemacht

Habt ihr für den nächsten Ort noch kein Casa, helfen euch eure Casa-Mama oder Casa-Papa sehr gerne aus. Sie haben Kontakte überall hin. Und wenn ich sage überall, meine ich überall.

 

Und wenn sie keinen in eurem Wunsch-Ort kennen, dann kennen sie jemanden, der jemanden kennt. Ein bisserl rumtelefonieren, schon habt ihr eine Reservierung für die nächste Stadt. Ihr bekommt ein Zetterl mit der Casa-Adresse drauf und fertig.

 

In Kuba herrscht in den meisten Städten das System quadratisch angeordneter Straßen. Im Taxi vom Flughafen nach Havanna fragte der Taxifahrer uns nach der Adresse, wir antworteten stolz: "Calle Salvador Allende 22". Und der Taxifahrer: "Und weiter?" Äh? Heute wissen wir: Er wollte zusätzlich wissen, ZWISCHEN welchen SEITENSTRASSEN sich das Haus befände.

 

So liest und gibt man Adressen in Kuba an:

Beispiel-Adresse: 210, Calle 23, e/ 2nda y 3era , Havanna 42200

 

Dies liest sich wie folgt: In der Straße 23 (Calle 23) , hat besagtes Haus die Nr. 210, und liegt zwischen (e/ = entre) der 2. und 3. Strasse (2nda y 3era = segunda y tercera), in Havanna

 

Auf eurer Karte müsst ihr also nach einem Häuserblock Ausschau halten, der von drei Straßen umgeben ist: Calle 23 sowie den Avenidas 2 und 3.

In Casas particulares in Kuba wohnen: Reiseguide mit allen wichtigen Infos!
Mit unserer Casa-Mama Maria in ihrem Casa Particular in Havanna

Transport in Kuba

Transfer vom Flughafen nach Havanna und zurück

An den verschiedensten Flughäfen (Kuba hat sehr viele, die international angeflogen werden, wie außer Havanna noch Santa Clara, Santiago de Cuba, Holguín und Varadero) könnt ihr immer ein Taxi nehmen, dass euch in die jeweilige Stadt bringt. Zurück zum Flughafen ist auch wieder das Taxi die gescheiteste Wahl. 

 

In Havanna kostet euch das Taxi in die Stadt hinein ungefähr 25 CUC.

 

In Varadero gibt es direkt keinen Flughafen. Vom Flughafen Matanzas nach Varadero zahlt ihr etwa 35 CUC. Ein bisserl feilschen ist nie falsch. Vielleicht bekommt ihr die Fahrt ja auch für 15 CUC nach Havanna bzw 20 CUC nach Varadero. Es ist immer eine Frage der Nerven. Wollt ihr euren Nerven das Herumfeilschen mit den Kubanern antun, tut es. Wollt ihr von Anfang an lieber nicht zu viel Zeit mit so etwas verbringen, lasst es :-)

Mit dem Taxi unterwegs in Havanna: Kompletter Reise-Guide für Kuba 2024
Mit dem Taxi unterwegs in Havanna

Mit dem Bus unterwegs in Kuba

Für Kuba-Touristen ist das Busunternehmen Viazul zuständig. Es kutschiert euch für wenig Geld in die meisten Orte. Die Busse sind meist klimatisiert, von modern oder sauber kann man aber trotzdem nicht sprechen.

 

Ein defektes Bus-Klo, das im ganzen Bus zu riechen ist und der penetrante Geruch einen nicht schlafen lässt, oder Kakerlaken-Party in der hintersten Reihe, wir haben alles erlebt ;-) Im Nachhinein sind das alles super Stories, in Moment selbst kann es echt unangenehm werden.

 

Deswegen mein Tipp zu den Viazul-Bussen: Seid unbedingt 30 Minuten - 1 Stunde vorher an der Busstation und wenn euer Bus aufgerufen wird, lauft sofort zum Bus und schaut, dass ihr eine der ersten in der Schlange zum Reingehen seid.

 

Denn Sitznummern stehen auf den Tickets leider nur zur Bespaßung, an sie gehalten wird sich nicht. Habt ihr Gepäck, soll sich einer von euch in der Schlange anstellen, während der andere das Gepäck ins Gepäckfach legt/legen lässt.

 

Reist ihr zur Hochsaison, kann es schon mal passieren, dass ein Bus komplett vollgebucht ist. Auf der Viazul-Homepage könnt ihr alle Fahrten bequem online im Voraus buchen.

Mit dem Taxi Colectivo unterwegs in Kuba

Wenn ihr keine Lust auf Bus habt und die Strecke nicht über 12 Stunden geht (dann würde ich euch den Bus zwecks Klo-Möglichkeit und Bewegungsfreiheit empfehlen), nehmt ein sogenanntes Colectivo. 

 

Die Fahrer der Taxis colectivos oder Taxis particulares fahren euch in ihrem Oldtimer von Ort zu Ort. Oftmals passen 6-8 Leute in so einen Oldtimer (noch nie gehört, dass man zu viert auf der Rückbank sitzen kann? ;-) ).

 

Die Preise sind meistens ein wenig höher als die der Busse. Jedoch holen euch die Colectivo-Fahrer auch direkt von eurem Casa Particular ab, falls ihr die Fahrt einen Tag vorher ausgemacht habt. Im Zielort werdet ihr manchmal sogar zu euren neuen Casa Particulares gefahren, praktisch gell?

 

Das sind die ungefähren Richtpreise bei 4er-Belegung:

> Colectivo Havanna – Vinales, ca. 20 CUC pro Person, (2 Stunden Fahrtzeit)

> Colectivo Havanna – Trinidad, ca. 35 CUC pro Person, (5-6 Stunden Fahrtzeit)

> Colectivo Trinidad – Varadero, ca. 35 CUC pro Person, (3-4 Stunden Fahrtzeit)

 

Mit dem Mietwagen unterwegs in Kuba

Mit einem Mietwagen lässt sich auch das kleinste, unberührte Fleckchen Erde Kubas entdecken. Hach, wie oft hätte ich mir vor Ort einen Mietwagen für 2 oder 3 Tage gewünscht. Leider waren sie uns zu teuer. 

 

Zieht ihr eine Mietwagen-Reise in Kuba ernsthaft in Betracht, beachtet bitte die folgenden Punkte:

  • Der Fahrer sollte sehr erfahren sein. Die Schlaglöcher in Kuba grenzen bei Regen an Mini-Teiche und oft kann man ein tiefes von einem seichten Schlagloch nur schwer unterscheiden. Pferdekutschen gibt es mancherorts mehr als Autos. Oft wird, um Schlaglöchern auszuweichen, auf der Gegenfahrbahn gefahren. Wenn man dann auch noch mit so einem Oldtimer unterwegs ist, dann gute Nacht. Zudem kann es passieren, dass die Straßen sehr schlecht ausgeschildert sind.
  • Bucht gaaanz lange im Voraus, denn die Anzahl vorhandener Mietwagen ist in Kuba nicht sehr hoch, vor allem zur Hochsaison nicht.
  • Tankstelle nutzen, denn oftmals kommt danach eine gaaanze Weile keine Tankstelle mehr oder es kommt eine, hat aber keinen Benzin etc.
  • Auto-Reifen sind in Kuba sehr begehrt und fehlen womöglich am nächsten Morgen ;-) Ein sicherer Parkplatz bei eurem Casa Particular wär also optimal!

 

Voraussetzungen für einen Mietwagen in Kuba:

  • Mindestalter: 25 Jahre
  • Gültiger Reisepass
  • Führerschein (ein internationaler Führerschein wird nicht benötigt).
  • ausgedruckter Voucher des Mietwagen-Anbieters im Falle einer Online-Buchung

 

Kuba-mietwagen.de vermittelt einigermaßen leistbare Mietwagen in Kuba.

 

Mit dem Tuk Tuk unterwegs in Kuba

Puh, fast hätte ich das Tuk Tuk vergessen. Freilich könnt ihr kleinere Fahrten auch immer mit dem Tuk Tuk machen. Keine Angst vor Feilschen - der erste Preis ist für den Tuk Tuk-Fahrer immer eine überaus hochgepokerte Wunschvorstellung.

 

Zieht immer ein paar CUC ab und fragt ihn, ob er euch auch zu diesem Preis zur Wunschdestination bringen kann. Oder verhelft ihm zu einem Wahnsinns-Geschäft und nehmt den ersten Preis an ;-)

Mit dem Tuk Tuk unterwegs in Camagüey: Was ihr bei einer Kuba Reise in 2024 beachten müsst!
Mit dem Tuk Tuk unterwegs in Camagüey

Inlandsflüge in Kuba

Tatsächlich ist es in Kuba von Ost nach West ziemlich weit, zumindest für unsere Verhältnisse (für die eines Österreichers sowieso). Ganze 1300 km bringen euch vom östlichsten bis zum westlichsten, kubanischen Punkt. Inlandsflüge sind deshalb manchmal die beste Wahl, wenn man das nötige Kleingeld dazu hat und ein wenig unter Zeitdruck steht. Schaut euch bei Aerogaviota und Cubana einmal die verschiedenen Möglichkeiten an.


"Schlepper" in Kuba

Wenn ihr neu in einem Ort ankommt und aus Colectivo oder Bus hüpft, werdet ihr meist sofort auf ein wenig nervende Art und Weise von den sogenannten Jineteros angesprochen.

 

Diese Schlepper bestürmen einen schon regelrecht und fragen, ob ihr ein Taxi/Casa/Restaurant/alles mögliche benötigt. Ein Jinetero kann euch in jeder Lebenssituation helfen, versprochen!

 

Oftmals wird euch erzählt, euer eigentliches Casa sei bereits ausgebucht und er würde euch nun zum neuen Casa bringen. Euer Casa ist vielleicht aber auch zu teuer für euch oder auch ausgebrannt. Im Grunde wird er euch die kühnsten Geschichten erzählen, nur damit ihr endlich mit ihm mitkommt und er seine Kommission absahnen kann.

 

Uns hat das oftmals sehr genervt, aber naja, das ist eben kubanisches Marketing. Lieber von Anfang an akzeptieren und sich nicht allzu sehr drüber aufregen :-)


Gastgeschenke für Kubaner

In Kuba ist der Kommunismus noch immer sehr vertreten und daher freut man sich über viele Mitbringsel. Die üblichsten Verdächtigen sind Kugelschreiber und Süßigkeiter. Aber auch über Seifen, Kosmetikartikel, Parfümproben oder sogar Kleidung wird sich gefreut.

 

Ebenso sind Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten, Windeln, Damenbinden ein gern gesehenes Geschenk. Oder Turnschuhe! Ihr glaubt nicht, wie sich die Kubaner über eure Turnschue freuen. Sie sind auf der karibischen Insel wirklich Mangelware und teuer. 

 

Dazu muss gesagt werden, dass es den Casa Particular - Besitzern generell eigentlich recht gut geht. Schenkt eure Souvenirs von zuhause vielleicht lieber Kubanern, die ihr auf der Straße oder im Café kennenlernt. Sie freuen sich meist mehr über die Geschenke.

 

Generell gilt, dass es all das in geringen oder sogar großen Mengen in Kuba gibt. Ob es leistbar ist, ist jedoch eine andere Frage...

Kuba-Reise: Diese Dinge müsst ihr in 2024 beachten!
Gracias, Fidel!

Internet in Kuba

Wenn man eines in Kuba lernt, dann das: Materielle Dinge und Internet sind total überbewertet. Die Menschen sind mehr oder weniger glücklich hier, obwohl sie wenig besitzen, die Regale im Supermarkt oft leer sind und sie nicht so oft das Internet nutzen, da es verhältnismäßig teuer ist.

 

In Kuba wird die Telekommunikation von ETECSA, einem staatlichen Unternehmen, verwaltet. Dieses Unternehmen ist verantwortlich für Mobil- und Festnetztelefonie sowie für die Bereitstellung von WiFi und mobilen Daten.

 

In 2024 könnt ihr während eurer Kuba-Reise zwischen den Wifi Hotspots oder dem Erwerb einer Sim-Karte mit mobilem Netz wählen.

Wifi-Hotspots

Über das ETECSA Wifi-Signal könnt ihr an den Wifi-Hotspots Internetempfang erhalten. Das sind größere Parks oder Plätze, an denen der kubanische Staat sein Wifi-Signal, das einzige in Kuba und ein streng kontrolliertes, sendet.

 

Zum Einloggen benötigt ihr Nutzernamen sowie Passwort. Um beides zu erhalten, müsst ihr euch eine Internet-Wertkarte von ETECSA kaufen, gibt es in vielen Geschäften rund um die Internet-Parks. Eine Stunde kostet 1 CUC, ihr könnt die Stunde aber beliebig oft unterbrechen und später wieder beginnen, bis die Stunde aufgebraucht ist.

Internet in Kuba - Das müsst ihr bei eurer Reise beachten!
Die beliebte Internet-Wertkarte von ETECSA

Mobiles Internet

Um mobiles Internet über ETECSA nutzen zu können, müsst Ihr eine ihrer SIM-Karten vom Typ USIM erwerben. Es gibt zwei Möglichkeiten für Touristen: den Erwerb einer temporären Leitung mit Zugang zu Text-, Sprach- und Datennachrichten oder den Erwerb einer regulären Leitung, die auch von Kubanern genutzt wird.

 

Was ihr wählt, kommt auf eure Bedürfnisse an. Die Preise unterscheiden sich nicht sehr stark voneinander. Das Mobilfunknetz deckt fast das ganze Land ab. Wenn euer Handy mit der richtigen Frequenz funktioniert, könnt Ihr in den Provinzhauptstädten mit 4G und sogar mit LTE surfen.


Kubanische Zigarren ausführen - das müsst ihr in 2024 beachten!
Die Kubaner und ihre Zigarren

Bestens vorbereitet sein

Unser Marco Polo-Reiseführer war unser treuer Begleiter durch Kuba und hat uns in fast jeder Situation ausgeholfen. Ihr findet nützliche Tipps, Tricks und Empfehlungen darin. Restaurants, Casas, Sehenswürdigkeiten - einfach top! So wurden wir durch den Reiseführer auf das Casa Austria in Camagüey aufmerksam sowie auf das Restaurant Salon Tropical in Santiago de Cuba. Leider haben wir ihn gegen Ende - kurz vor unserer Weiterreise nach Mexiko - in einem Viazul-Bus liegen lassen. Hoffentlich haben ihn deutschsprachige Touristen gefunden und konnten genausoviel damit anfangen :-)

Hier euren Reiseführer für Kuba auf Amazon kaufen*

Ihr wollt einen Reiseführer speziell für Havanna und erschienen in 2024? Bestellt gleich hier euren aktuellen Havanna-Reiseführer* und nehmt ihn auf eure Reise mit, um vor Ort die aktuellesten Tipps in Printform dabei zu haben. 

 

Ihr wollt während eurer Reise Tagebuch über eure Erlebnisse in diesem faszinierenden Land führen? Dann bestellt euch doch das Kuba-Reisetagebuch*, in dem ihr alle Tage genauestens festhalten könnt (auch gut als Geschenk für bald-Kuba-Reisende geeignet).


So, meine Lieben, hoffentlich konntet ihr etwas mit diesem Artikel anfangen und habt etwas Neues über Kuba gelernt. Kuba ist ein einzigartiges Land mit viel Charme, den es so nirgends auf der Welt gibt (hat aber auch Schattenseiten, die ihr hier nachlesen könnt) und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit dieser tollen Insel :-)

 

Happy inspiration,

 

Stefanie


Hier gleich euer erstes Hotel in Havanna buchen:*

 

*= Dies sind sogenannte Affiliate-Links. Produkte oder Reisen, die du über diese Seiten buchst, werden nicht teurer für dich, ich bekomme aber eine kleine Provision :-) Es steht dir jederzeit frei, ob du die Links benutzt oder nicht. Danke im Voraus für deine Unterstützung.

44 Kommentare